I 236

Wettbewerb Raiffeisenbank, Diepoldsau-Schmitter CH

/

Die Projektdefinition im Programm für den Wettbewerb verlangt nach zwei Gebäuden. Die zentrale Projektidee des Entwurfs ist aber die beiden unterschiedlichen Nutzungen in einem differenzierten Bauvolumen zusammenzufassen. Diese bleiben dabei klar ablesbar, ohne dass der Gesamtbaukörper an Kraft und Plastizität einbüßt. Funktional sind Arbeiten und Wohnen klar getrennt und in eigenen Gebäudeteilen organisiert.

Der Bankbereich mit seinen fünf Geschossen entwickelt die notwendige Präsenz zum Dorfplatz. Auf einer umlaufenden Sockelzone, welche südlich den Knick der Pflichtbaulinie an der Tramstraße aufnimmt, wird westseitig die Wohnfunktion als Gebäudeteil mit drei Obergeschossen aufgesetzt. Der eingeschriebene Innenhof sorgt für eine adäquate Distanz und schafft eine ruhige, halbprivate Verweilzone, abseits der Öffentlichkeit des Dorfplatzes.

Bauherr: Raiffeisenbank Diepoldsau-Schmitter
Grundstücksfläche: 2.336 m²
Bruttogeschossfläche: 5.464 m²
Bruttorauminhalt: 18.914 m³
Nutzfläche: 4.206 m²
Wettbewerbserfolg: 1. Preis

!