A 079

Wohnanlage Torkelweg, Röthis AT

/

Bestimmend für das Verständnis der Massenverteilung und Baukörpersituierung sind Körnung und Raumbildung der Bestandsgebäude, sowie die Ausformulierung des »Vorplatzes«. Das Zerlegen der Baumasse in zwei Baukörper klärt die räumliche Einbindung des Platzes, stellt sich mit den Raumöffnungen in das Gefüge ein und definiert die Straßenräume und deren Bezüge eindeutig. Auch wird ein geregeltes Verhältnis zur Kirche hergestellt. Damit spannt sich ein Raum auf, der den neuen Vorplatz als Teil eines größeren Ganzen lesbar macht.
Die Profilierung der Straßenräume bleibt im Maßstab. Dies wird durch Verschiebung der Obergeschosse hergestellt. Das Fassen des Platzes wird durch das Vorspringen des Obergeschosses in den Raum verstärkt. Die Bestückung des Vorplatzes generiert sich hauptsächlich aus den bestehenden Bäumen, den üblichen Heckenpaketen und dem Brunnen.

Bauherr: Hajek Riedmann Projekt GmbH
Grundstücksfläche: 2.622 m²  
Bebaute Fläche: 4767 m²
Bruttogeschossfläche: 2.202 m²
Bruttorauminhalt: 5.939 m³
Nutzfläche: 705 m²  
Wohnungen: 9 + Büros 
Fertigstellung: 2019

!