I 101

Messehalle 5, Dornbirn AT

/

Der monolithische Baukörper, seine skulpturale Wirkung und die sich selbsterklärenden Elemente, wie Dach, Wand und Eingang, erzeugen eine deutliche Sichtbarkeit im Gefüge der unterschiedlichen Hallen der Messe. Obwohl der Baukörper Teil der Gesamtstruktur ist, zeigt er dennoch seine Eigenständigkeit. Wichtig dafür ist das in die Außenräume eingreifende Dach. Dieses erklärt den Zugang, ist Schnittstelle zwischen Innen und Außen und bietet geschützten Raum für Alles vor der Halle. Dach und Eingang bilden eine Einheit und sind im Maßstab abgestimmt.

Die räumliche Verbindung, über die Eingangsöffnung zum Außen, ist die thematische Grundlage für die innere Struktur. Die Verbindung zwischen Nord und Süd bleibt sichtbar und wird durch ein großes Oberlicht unterstützt. In den entstehenden Raum wird der Block der dienenden Räume eingestellt. Die „große Halle“ bleibt spürbar. Selbst im Falle der geplanten möglichen Verdunkelung des Oberlichtes bleibt die Eindeutigkeit.

!