B 034

Mensa Garching

/

Der eingeschossige Baukörper der Mensa bleibt in seiner Höhenentwicklung deutlich unter den benachbarten Gebäuden und spricht damit eine andere Sprache: die nach außen hin geschlossenen Ziegelmauern ordnen ihn eher einer Welt von Parklandschaften und Gartenräumen zu. Die Räume außerhalb des Gebäudes verweben die Mensa mit dem Campus. Die Höfe im Gebäude führen das Thema der äußeren Plätze fort und dienen der Ruhe und Entspannung.

Innen- und Außenraum gehen ineinander über. Es eröffnet sich eine neue, innere Welt. Sie wird durch eine Abfolge von großen und kleinen Höfen und dem Baumbestand geprägt. Auf dem Dach der Mensa befindet sich die Cafeteria. Hier öffnet sich wieder der Blick zum Campus.

Bauherr: Freistaat Bayern
Landschaftsarchitekt: realgrün Landschaftsarchitekten
Nutzfläche: 5.300 m²

!