A 103

Haus Mayer, Alberschwende AT

/

Der Wunsch der jungen Familie war es ein Heim mit außergewöhnlichem Erscheinungsbild zu bewohnen. Die Experimentierfreudigkeit der Bauherrschaft, die hohe Bregenzerwälder Handwerkskunst und der regionale Innovationsgeist, ermöglichten es, eine experimentelle Architektur in Anlehnung an die Case-Study-Houses der frühen 50er und 60er zu verwirklichen. Das Gebäude besteht elementar aus zwei Holzboxen, welche im Obergeschoss das Wohnen und im Erdgeschoss das Fotostudio beherbergen.

Eine vertikale Verbindung besteht lediglich über eine Außentreppe. Durch die unabhängige Erschließung beider Gebäudeteile wird eine zukünftige Umnutzung der Räumlichkeiten, zum Beispiel des Fotostudios in eine zweite Wohnung, ermöglicht.

Bauherr: Privat
Grundstücksfläche: 830 m²  
Bebaute Fläche: 180 m²
Bruttorauminhalt: 873 m³
Nutzfläche: 210 m²
Fertigstellung: 2015
Awards: Nominierung Häuser des Jahres  2018 vom Callway Verlag

!